Linux

virtuelle Maschine mit Datenbank zum lernen und ausprobieren

Posted on 18. November 2011. Filed under: Linux, Oracle Datenbank, TrivadisContent |

Wer kennt das nicht, man liest oder hört irgendwo etwas von einem spannenden Feature und will das mal "auf die schnelle" ausprobieren…
Ok, die meisten haben sicherlich schon die ein oder andere virtuelle Maschine mit einer installierten Oracle DB…

Auf OTN (http://www.oracle.com/technetwork/community/developer-vm/index.html) stellt Oracle verschiedene, fertige virtuellen Maschinen bereit. Zu seinem Vortrag auf der DOAG Konferenz 2011 hat mir Todd Trichler jedoch eine neue Version des "Database App Development" Images auf DVD mitgebracht. Diese enthält sofort lauffähig folgendes:

Oracle Linux 5
Oracle Database 11g Release 2 Enterprise Edition
Oracle TimesTen In-Memory Database Cache
Oracle XML DB
Oracle SQL Developer
Oracle SQL Developer Data Modeler
Oracle Application Express 4.0.1
Oracle JDeveloper

Zusätzlich sind einige Tipps sowie die Hands On Labs (zu den oben genannten Produkten) vollständig enthalten.

Wer die virtuelle Maschine runtergeladen hat benötigt lediglich noch Oracle Virtualbox (https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads). Ich hatte Virtualbox nicht mehr auf meinem Mac installiert. Leider gab es am Ende der Installation eine allgemeine Fehlermeldung und die Installation wurde abgebrochen. Nach einigem googlen fand ich einen Hinweis das man den Mac vor der Installation einfach neustarten soll – was auch immer das dann bewirkt hat, es hat geholfen !

Nach der Installation von Virtualbox kann man dann die virtuelle Maschine importieren (Menü "Ablage / Appliance importieren"). Dabei wird die VM angelegt und die Diskimages (im Falle der DB Dev VM sind es zwei) werden an die richtige Stelle kopiert.

Leider hat sich bei der Fertigstellung der DVD zwei kleine Fehler eingeschlichen:

1. man muss das Netzwerkinterface auf NAT umstellen (Menü "Maschine / Ändern") und
2. wenn man die aktuelle Version der Gasterweiterungen installieren möchte muss noch ein CDROM Laufwerk hinzugefügt werden

Anschließend kann man die VM starten und optional die Gasterweiterungen updaten (Menü "Geräte / Gasterweiterungen installieren").

Die Passwörter sind durchgängig "oracle" !

Bei den kommenden Terminen der DOAG SIG Infrastruktur (http://www.doag.org/de/events/sigs/sig-infrastruktur.html) werde ich die restlichen DVDs mitbringen und verteilen. Neben der DVD mit dem beschriebenen Image hat mir Todd auch noch Oracle Linux 5 und 6 (jeweils 64Bit) mitgebracht.

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

OCOB steht ab sofort zum Download zur Verfügung

Posted on 4. Mai 2010. Filed under: Linux, OPITZ CONSULTING, Oracle Application Server, Oracle Datenbank, Oracle Fusion Middleware |

Hallo zusammen,

ab heute kann über die Website von OPITZ CONSULTING OCOB heruntergeladen werden. OCOB steht für OPITZ CONSULTING Oracle Base und ist ein kostenfreies Framework zur Unterstützung und Vereinfachung der Administration von Oracle Datenbank und Middleware.

Hier einige Links:

Download via Website:
http://www.opitz-consulting.de/veroeffentlichungen/ocob.php

Kurzübersicht / Features von OCOB:
OCOB im Überblick

Installation-Guide:
Usage and Installation Guide

Mein Dank gilt besonders dem OCOB-Entwicklungsteam und allen die an den Tests mitgearbeitet haben !

Viel Spass mit OCOB
Björn

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...